OberammergauMuseum
  AUSSTELLUNGEN AKTUELL
AUSSTELLUNGS-ARCHIV
KRIPPEN
RÖMER UND RÄTER
18. / 19. JAHRHUNDERT
20. JAHRHUNDERT
MUSEUMSPÄDAGOGIK
FÜHRUNGEN
ZEITEN, PREISE

LEIDENSCHAFT

Der Künstlerbund Garmisch-Partenkirchen e.V. stellt auch dieses Jahr, nach dem großen Erfolg seiner Jahresausstellung 2018 wieder im Oberammergau Museum aus. 2020 finden in Oberammergau die 42. Passionsspiele statt. Daher haben sich 34 Künstlerinnen und Künstler in neuen Werken mit dem Thema „Leidenschaft“ auseinandergesetzt.

Der Begriff „Leidenschaft“ wurde von Philipp von Zesen (1619 –1689) im 17. Jahrhundert für das lateinische Wort passio in die deutsche Sprache eingeführt. Der Titel der Ausstellung ist bewusst in vielen verschiedenen Sprachen formuliert, um zu signalisieren, dass dieses Wort bzw. dieses menschliche Gefühl in unserer globalisierten Welt keine Grenzen kennt.

Auf Wikipedia finden Sie unter „Leidenschaft“ folgende Definition: „Leidenschaft (gesteigert, aber als Begriff abkommend: Inbrunst) ist eine das Gemüt völlig ergreifende Emotion. Sie umfasst Formen der Liebe und des Hasses, wird aber auch für religiösen, moralischen oder politischen Enthusiasmus benutzt und beschreibt die intensive Verfolgung von Zielen von beispielsweise Kunstliebhabern, Sammlern oder von Tierfreunden. Im heutigen Alltagssprachgebrauch ist ein Zusammenhang mit „Leiden“, von dem sie abgeleitet ist, kaum noch präsent; „Leidenschaft“ wird mitunter wertfrei, meist sogar positiv konnotiert.“

Ausstellende Künstlerinnen und Künstler:
Marijanca Ambos, Hermann Bigelmayr, Sylvie Cloutier, Wolfgang van Elst, Stefan Ester, Ernst Franz, Thomas Geggerle, Dieter Geuther, Michaela Joh. Gräper, Sascha Gräper, Lissy Gumpp, Ralf Henne, Barbara C. Henning, Ingo Hipp, Bettina Hobel, Stephanie Kelch-Oncken, Jörg Kranzfelder, Ernst Krebs, Barbara Lorenz-Höfer, Toni Ostler, Josef Pleier, Tanja Römer, Konrad Saal, Heike Schäfer, Christian Schied, Tom Schmid Tanja Schönberg, Ludmilla Stepanek, Nicola von Thurn, Peter Vögele, Klaus Vogt, Stefan Wehmeier, Regina Wuschek, Tom Wenig.

 

Den Flyer zur Ausstellung finden Sie hier

 

Museumspädagogik

Sonntag, 8.12.2019, 11 Uhr „Leidenschaft Hinter Glas“ für alle ab 6 Jahre.

Um Voranmeldung wird gebeten unter Telefon 08822 94136. Materialkostenbeteiligung 6,- €

 

Führung durch die Ausstellung

Sonntag, 29.12.2019, 11 Uhr

 

 

Retour de Quebec – Faits du Meme bois - Aus dem selben Holz geschnitzt

Schaufensterausstellung vom 7.7.2019 bis März 2020

Seit 2007 wird in Saint-Jean-Port-Joli alle zwei Jahre die Biennale de Sculpture veranstaltet. Neben Veranstaltungen zum Thema Bildhauerei werden dazu kanadische Bildhauer gemeinsam mit nichtkanadischen Künstlern drei Wochen lang eingeladen, um dann jeweils in Zweierpaaren zusammen ein Kunstprojekt zu entwickeln.

Saint-Jean-Port-Joli liegt am Südufer des Saint Lawrence Stroms und befindet sich etwa 100 Kilometer entfernt von Quebec Richtung Meer. Hier befand sich bis vor einigen Jahren eine mittlerweile nach Quebec verlegte Schnitz- und Bildhauerschule - die Biennale will diese künstlerische Tradition auch weiterhin in Saint-Jean-Port-Joli lebendig halten.

Angeregt von einem gemeinsamen Konzept der Künstler Michel Saulnier und Johannes Bierling wurden 2018 sieben Bildhauer nach Kanada eingeladen, die alle einen Teil ihrer handwerklichen und künstlerischen Ausbildung auf der Staatlichen Berufsfachschule für Holzbildhauer und Schnitzer in Oberammergau absolviert hatten.

Die Schriftstellerin Catherine Bierling hat das Projekt mit einem Blog begleitet. www.cathauquebec.canalblog.com

 

 Bildunterschriften:

THIS and THAT Heike Schäfer, Ché Bourgault 2018 Alu, bemaltes Sperrholz auf Schwimmplatform | alu, painted plywood on floating platform ca. 365 x 235 cm | 12 x 8 ft La Biennale de Sculpture | Saint-Jean-Port-Joli, Quebec

Gruppenbild der Künstler

 

Kostenlose Führung

Am Sonntag, den 20. Oktober findet um 11 Uhr eine kostenlose Führung zur Schaufensterausstellung "Retour de Quebec" statt mit dem Künstler Johannes Bierling.

 

 

 
Link zur Kontaktseite Link zur Impressumsseite English Deutsch